Zeitweise gesperrt

Schwere Regenfälle lösten im Frühsommer 2013 im Süden und Osten Deutschlands Überschwemmungen und Erdrutsche aus. Etliche Bahnstrecken mussten gesperrt werden. Bei der Schnellfahrstrecke Hannover – Berlin dauerte die Betriebsruhe sogar Monate

Als erstes schränkte das Hochwasser den Bahnbetrieb in Süddeutschland erheblich ein. Blick auf die Anzeigetafel in München Hbf am 3. Juni 2013 © Volker Emersleben, Max Lautenschläger/DB,Frank Barby/DB,Markus Bergelt,Ralf Kutschke,Josef Mauerer

Der Deutsche Wetterdienst hat es nach gerechnet: Vom 26. Mai bis 2. Juni 2013 gingen über Deutschland 22,76 Billionen Liter Wasser nieder; etwa drei Billionen Liter mehr als im August 2002, bei der „Jahrhundertflut“. An Donau und Elbe kam es zu teilweise historischen Hochwasserständen. Ohnehin wurden der Süden und Osten Deutschlands besonders stark von dem Extremwetter in Mitleidenschaft gezogen. Es betraf Städte, Gemeinden, Privatleute – und auch die Eisenbahn.

Sperrungen ab Anfang Juni
Erste Einschränkungen durch Hochwasser zeichneten sich laut DB Ende Mai in Süddeutschland ab. Betroffen waren die Einzugsgebiete von Donau und Rhein bzw. de - ren Zuflüssen. Wenig später ging es dann Schlag auf Schlag – in Deutschland, aber auch in angrenzenden Ländern, wie Österreich, der Schweiz und Tschechien.

Ab 1./2. Juni war das Streckennetz im Süden Deutschlands an vielen Stellen beeinträchtigt; etliche Strecken mussten we - gen Überflutung oder Gleisunterspülungen gesperrt werden. Das galt zum Beispiel für die Magistrale München – Salzburg, wo man den Abschnitt Übersee – Traunstein wegen eines Brückenschadens nicht befahren konnte.

Die Züge wurden teilweise umgeleitet (wie die Railjets München – Salzburg – Wien über Passau), teilweise durch Busverbindungen ersetzt oder vorübergehend eingestellt. Zeitweilige Sperrungen gab es unter anderem auch auf den Strecken Bad Reichenhall – Berchtesgaden, Holzkirchen – Bayrischzell, Nürnberg – Regensburg, Straubing – Bogen und Überlingen – Ludwigshafen (am Bodensee).

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Eintrittskarten zu gewinnen!

Jetzt mitmachen und kostenlose Eintrittskarten für die 22. modell-hobby-spiel gewinnen. Vom 29. September bis zum 1. Oktober finden Modell- und... weiter

Allegra

Falls Sie nicht aus Graubünden kommen – wundern Sie sich nicht. „Allegra“ ist eine übliche rätoromanische Begrüßung, eine Form von „Freue Dich“, und die Rhätische Bahn... weiter

Schnelltriebwagen: Von den Reichsbahn-SVT bis zum Bundesbahn-403

Wenn Sie das nächste Mal an den Bahnhof Berlin-Lichtenberg kommen, sollten Sie es nicht versäumen, über die Bahnsteige hinweg einen Blick auf eines der seitlichen... weiter