Die erste Einheitslok

Seiten

Triphon ins ganze Land oder auch die zahlreichen Nahgüterzüge mit zum Teil beträchtlicher Länge.

Aufgrund ihrer dreiachsigen Drehgestelle galten sie allerdings als „Schienenfresser“, so dass sie ab den 90er-Jahren zunehmend in den weniger kilometerintensiven Einsatz vor Sammlern auf Nebenbahnen und Privatbahnen abwanderten. Im Rahmen der Divisionalisierung der SBB im Jahre 2000 wurden alle Ae 6/6 dem Geschäftsbereich SBB Cargo zugeteilt, wodurch sie ihre letzten Reisezugleistungen abgeben mussten.

Abschied und plötzliche Rückkehr
Mit dem Planwechsel am 9. Dezember 2012 verloren die bis dahin im Mittelland und im Jura allgegenwärtigen ehemaligen Gotthardloks recht plötzlich alle Planleistungen. Zehn Exemplare wurden Anfang 2013 noch für Einsätze zu Spitzenzeiten in Reserve vorgehalten.

Aber dann kam im März 2013 die Nachricht, die einschlug wie eine Bombe: Die SBB reaktivierten einige Ae 6/6 für Güterverkehrsleistungen in der Region Zürich, unter anderem Kieszüge ab Hüntwangen. Bei Redaktionsschluss waren die Ae 6/6 mit den Nummern 11419, 11427, 11430 und 11517 im Betriebsdienst.

So hat man in diesem Jahr  doch noch die Gelegenheit, die ehemaligen Gotthardloks vor einem Güterzug zu beobachten. Vielleicht braucht es dazu etwas Glück, aber immerhin, die Karriere der Ae 6/6 findet fürs Erste eine Fortsetzung. Wer hätte das beim Fahrplanwechsel 2012 gedacht?

 Text: Dr. Dietmar Beckmann/GM

Mehr Informationen und Bilder finden Sie im BAHN EXTRA 03/13!

Seiten

Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Das große Bahn Extra-Winter-Gewinnspiel

Nehmen Sie jetzt am großen Eisenbahn-Magazin Winter-Gewinnspiel teil und gewinnen Sie tolle Preise! Das Mitmachen ist kinderleicht: Wählen Sie aus 24 Preisen Ihren... weiter

Allegra

Falls Sie nicht aus Graubünden kommen – wundern Sie sich nicht. „Allegra“ ist eine übliche rätoromanische Begrüßung, eine Form von „Freue Dich“, und die Rhätische Bahn... weiter

Schnelltriebwagen: Von den Reichsbahn-SVT bis zum Bundesbahn-403

Wenn Sie das nächste Mal an den Bahnhof Berlin-Lichtenberg kommen, sollten Sie es nicht versäumen, über die Bahnsteige hinweg einen Blick auf eines der seitlichen... weiter