F-Zug-Netz 1954 und 1969

Zum Download: Das F-Netz in der Brieftasche

Großfomatige Übersichten der F-Zug-Netze 1954 und 1968/69 als PDF zum runterladen
 
© GM 2020
Mit dem 1951 eingeführten Netz der „leichten F-Züge“ erschloss die Deutsche Bundesbahn in mehreren Relationen die wichtigsten Wirtschaftszentren der Bundesrepublik. Einen Überblick über die einzelnen Zugverbindungen gab die DB in grafischen Übersichten, die sie später auch als „F-Netz in der Brieftasche“ den Kursbüchern beilegte. Zwei dieser Übersichten liegen Bahn Extra 6-2020 bei: Die Ausgabe vom Sommer 1954 zeigt die Inlands-F-Züge noch mit der 2. Klasse im Drei-Klassen-System. Die Ausgabe vom Winter 1968/69 dokumentiert den Stand in der Spätphase der F-Zug-Zeit, in Verbindung mit den mittlerweile eingeführten TEE-Zügen. Eine Besonderheit des Fahrplans 1968/69 waren die damals verkehrenden F-Züge „Intercity A–F“; diese Zugverbindungen sollten später Namen erhalten. Beide Übersichten finden Sie hier als PDF (38 MB) zum Download.